Allgemein

Et voilà, mein neuer Beruf Kolumnistin!

Das war jetzt schon erst mal eine ganz aufregende Erfahrung, wobei ich das Texten doch eigentlich gewohnt bin! Wer sich noch erinnern kann, summt leise meinen Ohrwurm „immer wieder“ und da habe ich ja schließlich auch die lyrics geschrieben! Das war vor 17 Jahren. VEGAN ESSEN heißt das erfrischend stylisch, vegantische Magazin. In jeder Ausgabe habe ich eine Doppelseite und schreibe aus meinem Leben über Leute, Freunde, Begegnungen und Essen, Trinken, Produkten, Neuigkeiten, Liebe, Glücksgefühle, Sensationen, eigentlich über Gott und die Welt, also dem nachhaltigen Lifestyle als Inspiration für den heiteren Selbstversuch! Kein Zeigefinger, kein Mittelfinger, dafür zwei Peacefinger, ein lachendes Herz und Humor auf der Zunge! Vegan ist in aller Munde. Mal mehr, mal weniger. Mal bewusst, mal unbewusst. Mal süß, mal sauer. Mal dies, mal das. Mal hier, mal dort. Es freut mich auf jeden Fall, wenn meine Großtante mit 102 Jahren aus Versehen mal ein rein pflanzliches  Menü bestellt und meine Nichte unschuldig ihre veganen Erdbeeren im Kindergarten nascht. Wir müssen ja nicht übertreiben und kleinlich penetrant werden, uns zu Tode diskutieren oder Verbote aufstellen. Mir geht es vor allem um die Lebensfreude! Klar, gibt es da einfach auch die Verantwortung, die nun mal jeder übernehmen muss, für das was er tun. Es ist Zeit Entscheidungen zu treffen. Die rosarote Brille mutig von der Nase zu nehmen. Hinzugucken. Mitzumischen. Sich zu beteiligen. Neue Wege zu gehen. Jeder einzelne trägt dazu bei, dass wir gemeinsam etwas verändern können. Die Schäfchen wieder ins Trockene bringen! Karten aufzudecken. Aufzuwachen, aufzuwecken. Zusammenhänge zu verstehen. Bewusstsein zu schaffen. Achtsamkeit zu kultivieren. Glück zu teilen. Freude zu verbreiten. Verbundenheit zu spüren. Und da gibt es keine Grenzen. Wer das verstanden hat, dem muss ich nicht vegan erklären. Ich bin aber letztendlich auch nur ein Beispiel für das, wofür ich mich entschieden habe und share meinen happy lifestyle. Das große Glück, das ich empfinde, die unendliche Lebensfreude, die ich spüre, steckt auch in dir. Was ich bin, bist auch du und was ich kann, kannst du auch. Wenn du willst! Nehmen wir uns einfach alle an die Hand, statt auf den Arm und unterstützen uns, wo wir können. Dann ist vieles leichter. Und leicht ist richtig! Auf geht‘s! Genießen wir das Leben! Mit Leichtigkeit! Perfektes timing, hier kommt der Sommer! Und darum geht es auch in meinem ersten Artikel in VEGAN ESSEN! Ja, um ehrlich zu sein, ist es fast ein Liebesbrief…

vegan laura schneider münchen
vegan laura schneider münchen
vegan laura schneider münchen
1842 Views

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *